14.08.201800:01:38

ZEHN JAHRE AIRBNB: WIE DIE PLATTFORM DEN TOURISMUS VERÄNDERT HAT

Eine Erfolgsgeschichte wie aus dem Bilderbuch: Ein kleines Drei-Mann-Start-Up kratzt ein bescheidenes Budget zusammen, um eine nicht ganz erfolgversprechende Idee umzusetzen. Zehn Jahre später wird das Unternehmen nicht nur auf über 30 Milliarden US-Dollar eingeschätzt, sondern hat sich darüber hinaus als wesentlicher Faktor für den gravierenden Wandel innerhalb der gesamten Tourimus-Branche etabliert. Mit der Zunahme von Individualreisen konnte die Online-Plattform richtig Fuß fassen, vielerorts ist das Airbnb-Modell jedoch mit zahlreichen negativen Aspekten behaftet. Einige Städte gehen mit Ortstaxen, Bußgeldern und neuen Gesetzen gegen die Zweckentfremdung von Wohnraum an.