13.11.201800:09:33

DAS GRÖSSTE KARTELLRECHTLICHEN VERFAHREN DER ZWEITEN REPUBLIK?

Mehr als 200 Beschuldigte und 60 Bauunternehmen sollen sich seit 2006 bei über 350 öffentlichen Ausschreibungen abgesprochen und Schaden in Millionenhöhe verursacht haben. Das Ausmaß scheint gewaltig, das Baukartell-Verfahren könnte zu einem der größten kartellrechtlichen Verfahren der Zweiten Republik werden. Das Bundesamt für Korruptionsbekämpfung, die Bundeswettbewerbsbehörde und die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermitteln. Das „Bist Du Deppert!“-Team geht der Spur nach und zeigt, welches kuriose Ereignis den Stein ins Rollen brachte.