04.06.201500:12:34

EINSPARUNGEN BEIM BUNDESHEER

Das Bundesheer muss ja bekanntlich einige Sparmaßnahmen treffen. Einsparungen hier und Einsparungen da.. doch trotzdem fehlt noch einiges an Geld. Deshalb sollten jetzt 675 Pinzgauer Geländewägen verkauft werden. 10.000 Euro wären da pro Fahrzeug drinnen - verkauft wurden sie jedoch lediglich um 5.500 Euro pro Stück. Da somit ast auf die Hälfte des Kaufpreises verzichtet wurde, kam es zu einer Geldverschwendung von 3.600.000 Euro. Doch wie kann so etwas passieren? Und handelte es sich in diesem Fall vielleicht sogar um einen Freundschaftspreis? Wir gehen dem nach!