DESHALB SOLLTEST DU KEIN GLAS WASSER ANS BETT STELLEN

Ein Schluck Wasser vor dem Schlafen gehen oder direkt nach dem Aufstehen. Viele stellen sich vorsichtshalber ein Glas Wasser aufs Nachtkästchen. Der Wissenschaftler Marc Leavey (Mercy Medical Center Massachusetts) warnt jetzt. Er rät dringend, sich Nachts keine Getränke ans Bett zu stellen, auch kein offenes Glas Wasser. Warum? Über Nacht sammeln sich auf der Wasseroberfläche nicht nur Staubpartikel, sondern oft auch Bakterien, Mückeneier oder Fliegen. Auf Raumtemperatur und ungekühlt vermehren sie sich noch schneller als man denkt. Die Gesundheit kann dadurch beeinträchtigt werden. Auch geschlossene Behälter haben ihre Tücken. Wer die Flasche an den Mund führt, überträgt so automatisch Staub, Schweiß und abgestorbene Hautzellen. Auch diese vermehren sich und können einen krank machen. Wer dennoch nicht auf sein Wasser verzichten möchte. Empfiehlt es sich eine geschlossene Flasche aus Glas und ein Trinkglas getrennt voneinander ans Bett zu stellen. Der gefüllte Inhalt sollte dann immer gleich ausgetrunken werden.

Aktuelle Gewinnspiele