15.05.201900:01:06

"BESCHÜTZT EURE VAGINA": DARUM KRITISIEREN FEMINISTEN ALYSSA MILANOS SEX-STREIK

Der ehemalige "Charmed"-Star Alyssa Milano ruft auf Twitter Frauen zum Sex-Streik auf. Anlass für Milanos Protest sind verschärfte Abtreibungsgesetze im US-Bundesstaat Georgia. Laut dem neuen Gesetz darf keine Abtreibung mehr vorgenommen werden, sobald ein Herzschlag des Fötus festgestellt wird. Dies passiert etwa sechs Wochen nach der letzten Periode - und bevor viele Frauen merken, dass sie schwanger sind. Milano sah dadurch das Recht von Frauen, über ihren eigenen Körper zu entscheiden, in Gefahr. "Bis Frauen die volle legale Kontrolle über ihre Körper haben, können wir keine Schwangerschaften riskieren. Wir werden keinen Sex haben, bis wir unsere Autonomie zurückerhalten." "Westworld"-Darstellerin Evan Rachel Wood und andere Feministen sehen Milanos Aktion kritisch. Dass der Mann immer Sex möchte und die Frau es ihm vorenthält, sei dasselbe rückschrittliche Modell von Sexualität, auf dem das Gesetz basiert.