11.06.201900:01:21

DURCH ZUFALL ENTDECKT: ESPRESSO HILFT 11-JÄHRIGEM BEI SELTENER ERBKRANKHEIT

Der französische Bub leidet an unheilbarer Dyskinesie, die zu Muskelkrämpfen führt. Mit zwei Tassen Espresso pro Tag können die schmerzhaften Zuckungen aber verhindert werden. Die Eltern kauften versehentlich Kapseln mit entkoffeiniertem Espresso. Der Elfjährige litt daraufhin vier Tage lang unter Muskelkrämpfen, bevor die Eltern ihren Irrtum bemerkten. Als der Bub wieder Espresso mit Koffein trank, verschwanden die Symptome. Die Eltern hatten, ohne es zu wissen, einen Doppelblindversuch vorgenommen. Ein Fachartikel spricht von "einem dieser unglaublichen glücklichen Zufälle, die es in der Medizingeschichte immer wieder gibt".