24.06.201900:01:36

FOSSIL VON "REALEM LOCH NESS MONSTER" IN ANTARKTIS GEFUNDEN

Wissenschaftlern ist es gelungen, die Knochen eines riesigen, uralten Meeresbewohners freizulegen. Sie fanden das Fossil auf einer abgelegenen Insel in der Antarktis. Der Dinosaurier war über 12 Meter lang und wog ungefähr 15 Tonnen. Er ist der größte jemals gefundene Elasmosaurier der Welt. Forscher glauben, dass das Langhalstier ein Plesiosaurier ist, der das Massensterben der Dinosaurier irgendwie überlebt hat. Aufgrund seines langen Halses denken viele Leute, dass diese Kreatur die Anfänge des Monster-Mythos von Loch Ness darstellt.