07.06.201900:00:56

JAPANS FRAUEN REBELLIEREN GEGEN SEXISTISCHEN STÖCKELSCHUH-ZWANG

In vielen japanischen Arbeitsplätzen herrschen strenge Kleidungsvorschriften für Frauen. Sie müssen weit geschnittene Hosen in dunklen Farben tragen – und hohe Schuhe. Manchmal steht diese Kleiderordnung sogar im Arbeitsvertrag. Das Model Yumi Ishikawa protestiert nun dagegen. Sie startete eine Petition mit mittlerweile über 200.000 Unterschriften. Darin fordert sie ein Gesetz, das Unternehmen verbietet, Kleiderpflichten ausschließlich für ein Geschlecht vorzugeben. Der japanische Arbeitsminister hält die hohen Schuhe trotzdem für „notwendig und angemessen“. Aufgrund des großen Mangels an Arbeitskräften in Japan besteht trotzdem noch Hoffnung für Ishikawas Anliegen.