14.05.201900:01:05

MANN TAUCHT ELF KILOMETER IN PAZIFIK UND FINDET MÜLL

Victor Vescovo hat den wohl tiefsten Tauchgang in der Geschichte gemacht. Dabei kam Trauriges zum Vorschein. Auf seiner Reise 10.928 und 10.927 tief ins Meer habe er seinen Angaben zufolge "zwei Stücke menschlichen Mülls gefunden. Es ist nicht ganz klar, was es war, aber es war sicher von Menschenhand gemacht". Der 53-jährige Taucher war mit einem Spezial-U-Boot auf dem Grund des Marianengrabens unterwegs. Bei dem Tauchgang handelt es sich um den tiefsten Tauchgang eines Menschen in der Geschichte. Vescovo war für eine Fernseh-Dokumentation schon öfter auf ähnlichen Missionen. Dabei sei es schwer gewesen, dem Müll unter Wasser zu entgehen. "Hoffentlich bringt es mehr Bewusstsein dafür, was wir in den Ozeanen tun. Das ist kein großer Mülleimer und wir sollten sie mit ein bisschen mehr Respekt behandeln.", so Vescovo.