Sprachsteuerung, Cloud-Verbindung mittels W-Lan, Always-On, zahlreiche Sensoren, eine HD-Kamera mit Weitwinkel und mehrere Mikros: Wie kann Technik-Skeptikern die Angst vor einem mit dieser Ausstattung anrollenden, semi-autonomen Roboter nehmen? Natürlich mit einem putzigem Gehäuse, großen "Augen", dem gewissen "Wall-E"-Look und einer entsprechenden Größe. "Vector" nennt sich der smarte Mini-Bot, dessen Kickstarter-Kampagne gerade erfolgreich läuft.