Rund 2 Millionen Flaschen Sekt werden in Österreich zu Silvester getrunken. Kein Wunder also, dass vielleicht die ein oder andere halbvolle, offene Flasche im Kühlschrank bleibt. Schade eigentlich um den guten Tropfen, denn Sekt schmeckt bereits am nächsten Tag ausgeraucht und schal. Warum das so ist und was wie man den Sprudel wieder spritzig bekommt, das erklärt uns Physikexperte Werner Gruber.