Am Sonntag, den 30. September, wird bei "Das jüngste Gericht" futuristisch gekocht

Der 13-jährige Leonardo aus Niederösterreich und die 11-jährige Sophie aus Wien starten am Sonntag, dem 30. September, um 18:15 Uhr in die zweite Runde bei „Das jüngste Gericht“. Das Tagesthema lautet „High Tech“. Können die zwei Kids die Jury um Didi Maier, Jeremy Miliker oder Malena Reingruber mit ihren futuristischen Kochkünsten überzeugen? Nur einer der Jungköche kann die meisten „Koch-Kronen“ abstauben. Den Gongschlag zum Kochduell gibt wieder Moderatorin Julia Furdea.

Wenn Kids um 18:15 Uhr ihre Kochschürze umgebunden haben, startet bei PULS 4 eine neue Runde von „Das jüngste Gericht“. Am Sonntag, den 30. September, treten der Niederösterreicher Leonardo (13) und die 11-jährige Wienerin Sophie das Koch-Abenteuer an und haben nur ein Ziel vor Augen - den Tagessieg und die Chance auf den großen Hauptpreis. In dieser Ausgabe wird es futuristisch. Die beiden Jungköche müssen Hauptspeise, Dessert und die Tischdekoration auf das Tagesmotto "High Tech" abstimmen. Ob es Leonardo und Sophie gelingt, die Jury zu überzeugen?
Für Unterstützung ist gesorgt: Um die Herausforderung bestens zu meistern, holen sich Leonardo und Sophie jeweils ein Helferlein in die „Das jüngste Gericht“-Küche. An Leonardos Seite steht Julia und Sophie wird von Max beim Kochen und Dekorieren unterstützt. Verkostet werden die Gerichte von Didi Maier, Malena Reingruber und Jeremy Miliker. Welcher Jungkoch beweist sein Können in der High Tech-Küche und verzaubert die Juroren mit einem futuristischen Menü? Der Gewinner oder die Gewinnerin der meisten "Koch-Kronen" wird zum Tagessieger gekürt und hat weiterhin die Chance den großen Hauptpreis, eine einwöchige Erlebnis-Kreuzfahrt mit AIDAperla in den hohen Norden, abzustauben.
Zum Thema "High Tech" kochen diese zwei Kids:

  • Leonardo (13) aus dem Bezirk St. Pölten - Land
  • Sophie (11) aus Wien

"Das jüngste Gericht" - Die neue Kinderkoch-Show ab 23. September immer sonntags um 18:15 auf PULS 4