Nach dem Sport bleibt leider oft mehr als ein belohnendes Gefühl: Muskelkater am Tag danach. Der ziehende Schmerz ist gar nicht so harmlos: Durch Überlastung beim Sport entstehen feine Risse im Muskel. Vor der Abheilung schwellen diese zu einer Art Entzündung an, die den Schmerz verursacht. Wichtig: Muskelkater ist KEINE normale Folge von Sport! Er weist auf falsches Training hin und lässt sich vermeiden. Wenn es schon zu spät ist, helfen folgende Mittel: 1. Sanfte Bewegung: Geh für schnellere Heilung spazieren, fahr langsam Rad oder Ähnliches, statt aufgrund der Schmerzen völlig untätig zu sein. 2. Entspannungsbäder: Die beruhigenden Inhaltsstoffe lindern den Schmerz, die Wärme des Wassers fördert die Heilung. 3. Durchblutung fördern: Je besser der Muskel durchblutet wird, desto schneller wachsen die beschädigten Fasern zusammen. Deshalb wirken Wechselbäder oder kalte Umschläge Wunder! 4. KEIN Dehnen oder Massieren: Ist der Muskelkater bereits da, verlangsamt das die Muskelheilung. Die verletzten Fasern können dadurch sogar wieder mehr reißen!