Anneliese Rohrer zu Gast bei Roland Düringer

Anneliese Rohrer ist zu Gast im Verhör bei Roland Düringer. Sie zählt zu den bekanntesten österreichischen Journalistinnen.

Roland Düringer bittet Anneliese Rohrer ins PULS 4 Verhörzimmer

Als promovierte Historikerin, hat ihre Karriere 1974 bei der Tageszeitung "Die Presse" gestartet, wo sie die Ressorts Innenpolitik und Außenpolitik verantwortet hat und noch heute Kolumnen verfasst. Jetzt steht sie Roland Düringer Rede und Antwort zu den Fragen: "Was ist ein gutes Leben?" , "Was läuft falsch?" , "Was braucht es?" , "Wer ist eine gültige Stimme?" . Anneliese Rohrer kritisiert im Verhör stets an der Politik unbeteiligte Bürger: "Aber ich mache den Politikern und Parteipolitikern gar keinen Vorwurf. Ich mache immer den Bürgern den Vorwurf. Immer. Ich spiele es immer zurück auf die Bürger, weil wir uns nicht einmischen. Wir haben uns an eine Fußballdemokratie gewöhnt. Da sitzen alle auf den Rängen. Unten rennen dann elf "Hanseln" hin und her - manchmal besser und manchmal weniger - und die Leute grölen oder schimpfen, gehen nach Hause, tun nichts." Sie ist aber auch sehr selbstkritisch: "Und die Leute wissen nicht, wie sie sich in ihr eigenes Leben einmischen sollen, weil sie es nicht gelernt haben. Und das ist grundlegend falsch gelaufen. Da muss ich sagen - weil Sie das angesprochen haben mit der Innenpolitik der Presse - da haben auch wir versagt. Da habe ich versagt und zwar mega, big time." * Im Gespräch äußert Rohrer außerdem eine große Befürchtung: *"Herr Düringer, wenn man sich jetzt so umschaut in der Welt. Die Gleichzeitigkeit der vielen Krisen, die da aufbrechen, und die Hilflosigkeit der Reaktion - weltweit. Da kommt man fast zu dem Schluss: Es ist schon wieder soweit."

Sendungskonzept

In "Gültige Stimme" geht es weder um Schlagabtausch, noch um persönliche Details aus dem Leben des Gastes, sondern um Grundfragen des Lebens: "Es ist eine Sendung, die keinem üblichen TV-Format entspricht. Ich möchte nicht Hochglanz-TV machen, sondern das Interesse an gewissen Grundfragen wecken", erklärt Roland Düringer. Es gibt kein Tabuthema, gesprochen wird über alles, was den Gast bewegt. Roland Düringer stellt Zwischenfragen, kommentiert und setzt auch seinen typischen Schmäh ein. Am Anfang jeder Sendung macht sich Roland Düringer in Form einer Stand-Up-Performance Gedanken zu aktuellen Themen und zum Gast.

"Gültige Stimme"
Montag, 29. Juni 2015
23:40 Uhr PULS 4
Auch in HD und online