Peter Rabl zu Gast bei "Gültige Stimme"

Das Urgestein des österreichischen Journalismus im Verhörzimmer von Roland Düringer. Er beantwortet die Fragen: Was ist ein gutes Leben? Was läuft falsch? Was braucht es?

Im Verhör bei Roland Düringer: Peter Rabl. Er zählt in Österreich zum journalistischen Urgestein - ist schon seit mehr als 40 Jahren in der Branche tätig (u.a. profil, Kurier, PULS 4), nimmt sich kein Blatt vor den Mund und kritisiert die heutige Politik sehr stark. Er selbst bezeichnet sich in seinem Blog "derRabl" als liberal, sozial, rational und radikal.

Auf die Frage von Roland Düringer, ob Politiker uns für "blöd" halten, bringt Rabl ein Beispiel: "Vor drei Jahren hat es von vier sehr gescheiten Leuten ein Papier zur Pensionsproblematik gegeben - wie sich das entwickelt, welche Krise da auf uns zukommt, welche Probleme auf uns zukommen und was Lösungen sind. Was war die Antwort der Politik? Der ÖGB-Präsident hat nicht gesagt: 'Aha wir müssen darüber diskutieren. Das ist interessant'. Der hat gesagt 'Tuans net die Leit verunsichern'."

"Gültige Stimme"
Montag, 08.02.2016
23:40 Uhr PULS 4
Auch in HD und online