Politikerin Heide Schmidt bei Roland Düringer

Heide Schmidt, ehemalige Präsidentschaftskandidatin und 3. Nationalratspräsidentin zu Gast in Roland Düringers Sendung "Gültige Stimme".

Im Verhör bei Roland Düringer am Montag, den 9. Mai: die ehemalige 3. Nationalratspräsidentin und Gründerin des Liberalen Forums, Heide Schmidt. 1992 trat sie außerdem als Kandidatin der FPÖ bei der Bundespräsidentenwahl an.
Was ist ein gutes Leben? Was läuft falsch? Was braucht es? Wie wird man zu einer gültigen Stimme? Im Gespräch beantwortet Heide Schmidt nicht nur diese Fragen, sondern erzählt auch ihren sehr persönlichen Zugang, wieso sie 1973 zur FPÖ gegangen ist.

Zum Thema Flüchtlinge meint sie: "Ich halte ja diese Unterscheidung zwischen den sogenannten Wirtschaftsflüchtlingen und Kriegsflüchtlingen für blanken Sprachzynismus." 

"Wir müssen die Ängste der Menschen ernst nehmen' ist ja ein Stehsatz der Politik geworden. Ich widerspreche diesem Satz trotzdem, denn er ist eine Botschaft. Und ich glaube, es ist das Wesentliche, dass man bei manchen Sätzen nicht nur die Worte hören muss, sondern auch die Botschaft, die vermittelt wird. Die Worte stimmen - denn man hat das Gegenüber ernst zu nehmen, egal ob mit oder ohne Angst. Aber die Botschaft, die mit diesem Satz vermittelt wird, ist eine Legitimation aller Ängste - ob sie nun zurecht bestehen, oder nicht." 

"Gültige Stimme"
Montag, 09.05.2016
23:40 Uhr auf PULS 4
Auch in HD und online