Roland Düringer spendet Gage an Schulen

Maria Pöcksteiner ist dreifache Mutter und Mitgründerin der "Lernwerkstatt", einer freien Schule. Um diese Art des Lernens zu unterstützen, spendet Düringer der Schule seine Gage.

Roland Düringer erklärt, warum er bisher noch nie eine Gage für die Sendung "Gültige Stimme" angenommen hat und diese stattdessen lieber spendet. **

"Man lernt nicht für die Schule, man lernt fürs Leben" - dieses Sprichwort ist auch Motto von Maria Pöcksteiner. Sie ist Mitgründerin der "Lernwerkstatt", einer freien Schule in Pottenbrunn, und am kommenden Montag zu Gast in Roland Düringers Sendung auf PULS 4. An dieser Schule lernen die Kinder gerne, aus eigener Kraft und Motivation, ganz ohne Zucker und Peitsche.

Roland Düringer spendet Sendungs-Gage

Im Talk hält Roland Düringer für Maria Pöcksteiner eine angenehme Überraschung parat: "Bei uns ist das so in der Sendung: Ich nehme ja keine Gage, ich mach' das, weil ich es gerne mache. Aber der Sender muss das schon zahlen! Das heißt, es kommt in einen Topf rein, dann hat man immer ein bisschen Geld gespart und dann kann ich entscheiden, was ich mit dem Geld mache. Da habe ich mir gedacht, es wäre sinnvoll - wenn so viele Gäste sagen, man müsste eigentlich für ein 'anderes Lernen' etwas investieren - wenn ich das mache. Ihr kriegt's 5.000 Euro für die Lernwerkstatt und zwei andere Schulen auch noch: die Lernwerkstatt in Heiligeneich und der Raum der Entfaltung in Bad Vöslau."

"Gültige Stimme"
Montag, 25.04.2016
23:40 Uhr auf PULS 4
Auch in HD und online