Alt Wiener Suppentopf mit dreierlei Einlage

Zutaten:  1 L Suppe, 2 Eier, 2 Karotten, Milch, Mehl, Petersilie, Liebstöckel, weißer Zwiebel, Knoblauch, Majoran, Kalbsleber, Schnittlauch, Staudensellerie (Zeller), Brösel

Zubereitung:

  1. Leberknödel: Wasser aufsetzen, bei der Leber die Haut abziehen, Leber grob zerkleinern, 1/2 Zwiebel klein schneiden und zur Leber geben, eine Knoblauchzehe klein hacken, ein Ei,  Brösel, Majoran und gehackte Petersilie dazugeben, alles mixen. Wenn die Konsistenz zu flüssig ist, einfach Brösel dazugeben, bis es passt.
  2. Die Masse kurz rasten lassen. Inzwischen Wasser zum Kochen bringen, salzen und den frischen Liebstöckel reingeben. Mit feuchten Händen Leberknödel formen und im Liebstöckelwasser kochen lassen, bis sie durch sind. Tipp: am Anfang ein paar Mal umrühren, damit die Knödel nicht am Boden festkleben.
  3. Frittaten: 1 Ei, Milch, Mehl, eine Prise Salz und eine Prise Zucker zu einem Teig verrühren,  dann rasten lassen.
  4. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Teig portionsweise eingießen, dünn verteilen und beidseitig goldgelb backen, einrollen und in grobe Streifen schneiden.
  5. Gemüseeinlage: Karotten schälen, Julienne schneiden (= schmale Streifen) und in die Suppe schmeißen. Zeller auch fein schneiden und dazugeben. Gemüse in der Suppe garen lassen.
  6. Alle drei Einlagen in einem Teller mit der Suppe anrichten und mit Schnittlauch bestreuen.

Viel Spaß beim Nachkochen!