Rehnüsschen mit Kürbismonden, Brokkoli und Powidljus

Zutaten:

400g Rehrückenfilet, 1TL Wacholderbeeren, 1TL Sternanis, 4 Lorbeerblätter, ½ Hokkaido Kürbis, 100ml Apfel-Balsam-Essig, 2EL Ahornsirup, ½ Brokkoli, 50g Butter, 250ml Wildjus, 3EL Powidl, 2 schwarze Nüsse, Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:

Das Fleisch in gleich große Stücke schneiden. Den Sternanis und die Wacholderbeeren in Olivenöl anrösten und den Rehrücken dazugeben. Die Lorbeerblätter ebenfalls dazugeben und das Fleisch immer wieder wenden.

Den Kürbis in Scheiben schneiden und Halbmonde ausstechen. Die Kürbismonde in Olivenöl scharf anbraten und mit Apfel-Balsam ablöschen, Den Ahornsirup dazugeben und in der Pfanne schmoren lassen. Rosmarin mitbraten lassen und hin und wieder wenden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken

Brokkoli kurz in heißem Wasser blanchieren und dann in brauner Butter anbraten und salzen.

Den Wildjus in einem Topf zum Kochen bringen und den Powidl dazu geben. Den Saft über das Fleisch gießen und noch ein paar Minuten ziehen lassen. Die schwarzen Nüsse in Scheiben schneiden und auch kurz im Saft lassen.

Die Rehnüsschen auf einem Teller mit dem Kürbis und dem Brokkoli anrichten. Mit den schwarzen Nüssen garnieren und dem Powidlsaft übergießen.