Spinatgnocchi mit Spinatsalat

Zutaten: 5 mehlige Kartoffeln, 100g Wahlnüsse, 2 rote Zwiebeln, 1/8L Rotwein, 2EL Honig, 75g Butter, 200g Cremespinat (aufgetaut), ½ TL Muskatnuss, 100g Mehl, 3 Ei, 1 Eiweiß, 2 TL Thymian, 50g Pank-Brösel (Asiashop), 150g Blattspinat, 4EL Olivenöl, 2 EL Balsamico Essig, 100g Ricotta, Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, würfeln und weich kochen.

Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten und in einer Schüssel beiseite stellen.

Den roten Zwiebel und in Scheiben schneiden. Den Rotwein mit dem Honig aufkochen und die Zwiebel dazu geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, einen Esslöffel Butter dazugeben und einreduzieren lassen.

Den Cremespinat in einer Schüssel mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen. Die abgeseihten und ausgedampften Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse zum Spinat pressen. Das Mehl, ein Ei und das Eiweiß zur Kartoffelmasse geben und zu einem Teig kneten.

Das zweite Ei fünf Mintuen kochen und dann kalt abschrecken

Den Gnocchiteig in Würste rollen und in etwa 2 cm breite Stücke schneiden. In kochendes Salzwasser geben und sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen abseihen.

In einer Pfanne die restliche Butter mit Thymian schmelzen und die gekochten Gnocchi dazugeben

Das gekochte Ei schälen und durch das dritte, verquirlte Ei ziehen.  Anschließend in den Panko-Bröseln wälzen und für 90 Sekunden in heißem Frittierfett rausbacken.

Den Blattspinat mit dem Olivenöl und dem Essig anmachen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte des Salats noch ein paar Sekunden in der Gnocchi-Pfanne mitschwenken.

Die Gnocchi mit dem warmen und kalten Spinatsalat anrichten. Zerbröselten Ricotta und die gerösteten Walnüsse drüberstreuen. Mit den Rotweinzwiebeln garnieren und das gebackene Ei daraufsetzen und anstechen, damit der Dotter herausrinnt.