Österreich übernimmt am Sonntag, den 1. Juli 2018, die EU-Ratspräsidentschaft von Bulgarien. Bereits zum dritten Mal, also nach den Jahren 1998 und 2006, wird die Planung und Leitung von zehn unterschiedlichen Rats-Formationen in mehreren Bereichen für ein halbes Jahr koordiniert. Eine Übersicht über die wichtigsten Themen, die in Zukunft behandelt werden und was die schwarz-blaue Regierung als Vorsitz sonst noch in Planung hat.