WAS KOMMT JETZT?

Die Regierungsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus greifen bislang nicht. Die Rufe nach stärkeren Einschränkungen werden immer lauter. Doch ist ein kompletter Stopp von Wirtschaft und Privatleben überhaupt möglich? Diese und andere Fragen diskutieren in Pro und Contra Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, Heute-Herausgeberin Eva Dichand, Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder, Mediziner Hans-Peter Hutter und Mathematiker Peter Markowich.

WEN TRIFFT ES AM HÄRTESTEN?

Seit Dienstag steht das öffentliche und private Leben in Österreich bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr still. Der Handel und die Schule sind besonders betroffen. Darüber diskutieren bei "Pro und Contra" Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck, Simulationsforscher Niki Popper, Handelsverbands-Geschäftsführer Rainer Will, ÖVP-Bildungssprecher Rudolf Taschner, Bildungsdirektor Heinrich Himmer und Bildungspsychologin Julia Holzer.

WAS KOMMT JETZT?

Die Regierungsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus greifen bislang nicht. Die Rufe nach stärkeren Einschränkungen werden immer lauter. Doch ist ein kompletter Stopp von Wirtschaft und Privatleben überhaupt möglich? Diese und andere Fragen diskutieren in Pro und Contra Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, Heute-Herausgeberin Eva Dichand, Albertina-Direktor Klaus Albrecht Schröder, Mediziner Hans-Peter Hutter und Mathematiker Peter Markowich.

Themen, Gäste, Termine: Alle Infos im Überblick