Pro und Contra: Ein Jahr Ausnahmezustand - Haben wir dazu gelernt?

Die Covid-19-Pandemie dominiert auch 2021 das Leben der Österreicher. Trotz Impfstoff bleibt das Land dieses Jahr wieder bis Ostern im Lockdown. Wo bleibt der Fortschritt? Bei Pro und Contra diskutieren u.a. Gesundheitsminister Rudolf Anschober, der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, Kabarettist Harry Prünster sowie die Regisseurin und Covid-Betroffene Eva Spreitzhofer. 

Seit einem Jahr befindet sich Österreich im Ausnahmezustand. Die Pandemie forderte 8.434 Todesopfer und brachte eine halbe Million Erkrankte. Im Fokus der Politik stand das Zurückdrängen der Infektionszahlen, mit weitreichenden Auswirkungen auf das soziale, wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben. Nach einem nationalen Schulterschluss zu Beginn durchziehen nun aber deutliche Bruchlinien Politik und Bevölkerung, selbst in der Wissenschaft ist man gespalten. Die Rückkehr in den Alltag scheint unmöglich zu sein, Experten sprechen bereits von einer neuen Normalität. Und anstelle einer Impfung für Alle scheint just zum Covid-19-Jahrestag  eine dritte Pandemie-Welle eher wahrscheinlich.    

Was haben Politik und Behörden in diesem Corona-Jahr gelernt? Kann die Medizin Covid-19 kontrollieren? Welche Auswirkungen hatte die Krise auf das Zusammenleben der Generationen? Welchen Problemen muss sich die Regierung jetzt rasch annehmen? Kann es ein Leben mit Corona geben und wie wird es aussehen? Und wird es in naher Zukunft überhaupt einen Alltag ohne staatliche Einschränkungen geben können?  

  

Pro und Contra  

Mittwoch, 24. Februar 2021, um 21:30 auf PULS 24 und um 22:50 auf PULS 4  

   

Gäste:  

Rudolf Anschober, Bundesminister Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz, Die Grünen  

Peter Hacker, Stadtrat Soziales, Gesundheit und Sport, Wien, SPÖ  

Harry Prünster, Moderator, Autor und Kabarettist  

Eva Spreitzhofer, Regisseurin, Drehbuchautorin, Schauspielerin und Long-Covid-Betroffene 

Arschang Valipour, Leiter Covid-Station Klinik Floridsdorf, Lungenfacharzt 

Robert Pfaller, Autor und Philosoph, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz

 

Moderation:  

Gundula Geiginger