Grenzstreit mit Deutschland: Wird Kurz die EU einen oder spalten?

Deutschland will künftig Flüchtlinge an der österreichischen Grenze abweisen, Österreich ist darüber wenig erfreut.

Die österreichische Ratspräsidentschaft ist gerade wenige Tage alt, da droht schon die erste europäische Zerreißprobe: Deutschland will künftig Flüchtlinge auch nach Österreich zurückweisen, Österreich kündigt daraufhin Kontrollen am Brenner an. Und Italien hindert Rettungsschiffe daran, Ertrinkende aus dem Meer zu holen mit tödlichen Folgen für hunderte Flüchtlinge, die am Wochenende im Mittelmeer ertrunken sind. Gibt es ein Comeback nationaler Grenzen unter Österreichs EU-Ratspräsidentschaft? Schafft Sebastian Kurz den vielzitierten „Brückenbau“ zwischen Asyl-Hardlinern und Liberalen - oder befördert er stattdessen die Spaltung? 

Gäste:

  • Beate Meinl-Reisinger, Parteichefin, NEOS
  • Andreas Khol, ehem. Nationalratspräsident, ÖVP
  • Erhard Busek, ehem. Vizekanzler, ÖVP
  • Britta Hilpert, ZDF-Korrespondentin in Wien
  • Hannes Swoboda, ehemaliger Fraktionschef der Sozialdemokraten im EU-Parlament

Moderation:
Corinna Milborn