Nach dem Fünffachmord in Kitzbühel: Woher kommt die Gewalt?

Vergangenen Sonntag erschießt ein Mann seine Ex-Freundin, ihre Familie und ihren neuen Freund. Grund: Eifersucht. Ersten Vermutungen zufolge dürfte er die Trennung nicht überwunden haben. 

Vor allem Männer neigen dazu auf psychische Verletzungen mit Gewalt zu reagieren – die Opfer sind dann sehr oft Frauen: In keinem EU-Land ist der Anteil weiblicher Opfer bei Tötungsdelikten höher als in Österreich. Was geht in Menschen vor, die zur Waffe greifen und wie können diese Morde in Zukunft verhindert werden? Ist ein falsches Männerbild Schuld an der Gewalt.

Gäste u.a.

  • Natascha Kampusch –  Autorin, Cyberneider
  • Sigrun Roßmanith – Gerichtspsychiaterin
  • Rudolf Mayer – Strafverteidiger, u.a. Josef Fritzl
  • Laura Wiesböck – Soziologin
  • Dieter Schmoll, Psychologe

Moderation: Corinna Milborn