Der niederösterreichische Asyllandesrat der FPÖ Gottfried Waldhäusl will noch im Herbst sein Asylkonzept für 2019 vorlegen. Und das könnte ein Ende von Privatunterkünften für Asylwerber bedeuten. Auch Heime der Caritas oder der Diakonie wären davon betroffen. Konkret von der Schließung bedroht ist das Asylheim St.Gabriel, im Missionshaus in Maria Enzersdorf, seit Juni werden Flüchtline von dort verlegt. Die Ordensschwestern und Brüder kämpfen weiter dafür, dass zumindest die verbliebenen Familien bleiben dürfen.