Die Opposition kritisiert den neuen FPÖ-Verteidigungsminister Mario Kunasek. Kunasek sei ein rechstrechter Hardliner. In die mediale Kritik ist er durch seine Nähe zur so genannten Partei des Volkes geraten - deren Chef schändet im Mai 2016 eine Moschee in Graz mit Schweineblut und einem Schweinekopf. Ein Foto zeigt Kunasek gemeinsam mit dem Generalsekretär der Bewegung.