LAWINENGEFAHR: WETTER BESSER, GEFAHR BLEIBT

Es ist ein Winter der Rekorde. Bestätigt ist der Rekord für Hochfilzen in Tirol mit unglaublichen 451 Zentimeter Neuschnee. Mittlerweile entspannt sich die Lage in großen Teilen Österreichs. Eine traurige Bilanz verkündet heute das Kuratorium für Alpine Sicherheit. 11 Wintersportler kommen ums Leben, doppelt so viele gegenüber dem langjährigen Durchschnitt. Morgen soll die Lawinengefahr auf Stufe 3 sinken. Diese Warnstufe wird von Wintersportler gern unterschätzt.

BREXIT-DEAL: BRITEN BRAUCHEN JETZT PLAN B

Die EU will nach dem Nein zum Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus kein neues Austrittsabkommen mit London verhandeln und sieht Großbritannien beim weiteren Vorgehen am Zug. "Noch nie war das Risiko eines No Deals so groß", warnte Brexit-Chefverhandler der EU, Michel Barnier, vor einem ungeregelten Austritt Großbritanniens. Frankreich forcierte unterdessen die Idee der Verschiebung des Brexit. Großbritannien stellte bisher keine Anfrage an die EU zwecks Verschiebung des Austrittsdatums.

FRAUENMORDE: ZU WENIGE MITTELN FÜR GEWALTPRÄVENTION?

Als Frau ist man in Österreich nicht mehr sicher, könnte man angesichts der vielen Morde annehmen, die sich Anfang 2019 innerhalb weniger Tage ereignet haben. Doch stimmt das? Und tut die österreichische Regierung genug für Gewaltprävention und Opferschutz. Betroffene von Institutionen sagen Nein!

LAWINENGEFAHR: WETTER BESSER, GEFAHR BLEIBT

Es ist ein Winter der Rekorde. Bestätigt ist der Rekord für Hochfilzen in Tirol mit unglaublichen 451 Zentimeter Neuschnee. Mittlerweile entspannt sich die Lage in großen Teilen Österreichs. Eine traurige Bilanz verkündet heute das Kuratorium für Alpine Sicherheit. 11 Wintersportler kommen ums Leben, doppelt so viele gegenüber dem langjährigen Durchschnitt. Morgen soll die Lawinengefahr auf Stufe 3 sinken. Diese Warnstufe wird von Wintersportler gern unterschätzt.

BREXIT-DEAL: BRITEN BRAUCHEN JETZT PLAN B

Die EU will nach dem Nein zum Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus kein neues Austrittsabkommen mit London verhandeln und sieht Großbritannien beim weiteren Vorgehen am Zug. "Noch nie war das Risiko eines No Deals so groß", warnte Brexit-Chefverhandler der EU, Michel Barnier, vor einem ungeregelten Austritt Großbritanniens. Frankreich forcierte unterdessen die Idee der Verschiebung des Brexit. Großbritannien stellte bisher keine Anfrage an die EU zwecks Verschiebung des Austrittsdatums.

PULS 4 News - 18:45