„PULS 4-SPEZIAL: Geld oder Leben? – Was darf Gesundheit kosten?"

In einem PULS 4-Spezial nimmt Infochefin Corinna Milborn das österreichische Gesundheitssystem unter die Lupe, spricht mit Patient:innen, denen eine lebensrettende Therapie vom Staat verwehrt bleibt und lässt Expert:innen und Ärzt:innen zu Wort kommen

Jakob Schriefl leidet an der seltenen Erbkrankheit Spinale Muskelatrophie. Eine Erkrankung, die zu Muskelschwund, Lähmungen und letztlich bereits im frühen Erwachsenenalter zum Tod durch Atemstillstand führt. Sie gilt lange als nicht behandelbar. Bis 2017 eines der teuersten Medikamente der Welt EU-weit zugelassen wird, das ihm das Leben retten würde. Doch die Behandlung bleibt dem 23-Jährigen und einer Reihe anderer Betroffenen in Österreich verwehrt.

Am 7. Dezember um 21:15 Uhr führt PULS 4 und PULS 24 Infochefin Corinna Milborn durch einen spannenden TV-Abend, der sich rund um das Thema Gesundheit mit folgenden Fragen beschäftigt: Wieso bleibt Patient:innen hierzulande eine lebensrettende Therapie verwehrt? Was sagen die Verantwortlichen dazu? Und vor allem wie können sie sich dagegen wehren? 

Live zu Gast im Studio sind die SMA-Patient:innen Jakob Schriefl sowie auch die sich bereits in Behandlung befindende Christina Homes, die über ihre bisherigen Erfahrungen berichten. Auch Expert:innen, Ärzt:innen und Anwält:innen nehmen im PULS 4-Studio Platz.

PULS 4-SPEZIAL: Geld oder Leben? – Was darf Gesundheit kosten?“ am 7. Dezember um 21:25 Uhr auf PULS 4.

Alle Videos