01.10.201800:01:28

15. FOLGE: WITZ 18 - ARZTWITZ

Ein Radlfahrer krabbelt so über die Böschung hinauf, ziemlich blutig, ziemlich zerschürft. Der Helm hängt ihm hinunter, das Ohrwaschel fast abgerissen. Er kommt langsam zur Straße. Bleibt ein Auto stehen, steigt sofort eine Dame aus - wunderschönes Dekolleté - beugt sich über ihn drüber, und fragt: „Was ist denn passiert?“ „Eine gehaut hat’s mir, gestürzt bin ich.“ „Na, Entschuldigung. Das mach ma doch gleich! Setzen Sie sich doch hinein in mein Auto! Das können wir doch gleich versorgen, ich bin Ärztin!“ Sagt er: „Ja, das wird meiner Frau nicht passen.“ „Jetzt kommen’s! Wenn Sie selbst blutüberströmt sind!“ Sie versorgt die Wundern. „Wissen’s was? Jetzt muss ich Ihnen eins sagen: Ich bin wirklich Ärztin, wir fahren zu mir heim. Da hab ich die passenden Verbände. Ich muss das verbinden, das kann man nicht einfach so lassen!“ „Ma, ob das meiner Frau passt …“ „Na, jetzt kommen’s! Machen Sie sich keine Sorgen!“ Die fahren miteinander heim zu ihr, sie versorgt ihn wirklich blendend. „Wissen’s was? Sie haben jetzt so viel mitgemacht, wollen Sie ein Glasl Wein trinken?“ Die trinken miteinander ein Glas Wein. Auf einmal sagt sie: „Jetzt muss ich Ihnen ganz ehrlich was gestehen. Sie gefallen mir eigentlich sehr gut.“ Und sie macht sich den Oberkörper frei. Er sieht hinüber auf das wunderschöne Dekolleté und er sagt: „Bumm! Jetzt flippert meine Frau garantiert aus!“ Sagt sie: „Entschuldigung, sie reden dauernd von ihrer Frau! Wo ist denn ihre Frau?“ „Die liegt noch im Straßengraben.“