Sitzt einer an der Bar in der Steiermark und sagt: “Manche Dinge kann man ned erklären, manche Dinge kann man ned erklären…“ Trinkt wieder einen Schluck: “Manche Dinge kannst afoch ned erklären...“ Trinkt noch einen Schluck. Kommt der Kollege rein und sagt: “Was ist mit dir?“ Sagt er: “Hans, manche Dinge kann man ned erklären.“ Sagt er: “Was hast denn?“ “Stell da vor ich war heut in der Früh melken, immer geh ich melken in der Frua um sechs, i geh eine, fang an zum melken, die Kua macht mim linken Haxn an Pfotzler, hauts amoi den Kübel um. Vier Liter Milch ausgschütt. I geh her, hol den Kaibelstrick, habs anbundn links bei der Box und hab wieder weitergemolken. Dauert ned long fohrt die mim rechten Fuaß aus, haut ma den Kübel wieder um..manche Dinge kann man ned erklären. Ned, hob i den rechten Haxn a no anbundn, hob i wieder weitergemolken, fahrt die mim Schweif obe, fahrt ma mim Schweif im Kübel ume, haut man wieder um. Manche Dinge kannst halt ned erklären. Hob i ma gnommen weil i ja kan Strick mehr ghabt hob mein Gürtel, häng den Gürtel bei dem Kuhschweif an, häng den Kuhschweif am Überboden aufe, stell mi hinter de Kua, auf einmal rutscht ma de Hosn obe steh i nackat hinter der Kua. In dem Moment kommt mei Olte in Stall: Manche Dinge kann man ned erklären...“