17.09.201800:01:23

13. FOLGE: WITZ 01 - GÖTTERWITZ

An der Himmelstüre klopft Kater Karlo. Der Petrus sagt: „Kater, wie geht’s dir?“ Sagt er: „Mir geht’s blendend! Ich hab ein schönes Leben geführt. Total super! Viele fesche Frauen hab i ghabt, hehe! Ein bisschen für die Population gesorgt da unten.“ „Und jetzt?“ „Jetzt wünsch ich mir, wenn das wirklich der Himmel ist, einen Liegestuhl.“ „Einen Liegestuhl? Könn’ ma machen!“ „Immer schönes Wetter!“ „Ja.“ „Ich würd mich nämlich gern einmal richtig ausrasten. Einfach im Liegestuhl liegen und einfach rasten!“ Wunderbar, der kriegt das. Keine zehn Minuten später klopft’s - kommen zwanzig Mäuse. Sagt Petrus: „Mäuse, herzlich Willkommen im Himmel! Fein, dass ihr da seid’s! Ward ihr brav auf der Erde? Was wünscht ihr euch?“ „Ja, wir wünschen uns irgendwas in Hausnähe. Wo ma halt etwas zum Knabbern kriegen, net? Weil im Himmel rechnen wir damit, dass es den Leuten gut geht. Da wird’s vielleicht guten Käse und so weiter geben.“ Sagt Petrus: „Wir haben ein wunderbares Villen-Viertel! Im Villen-Viertel könnt’s euch einquartieren. Aber ich sag euch eines: Das Villen-Viertel, wie das ist bei Villen, die sind weiter auseinander. Da müsst ihr dann weit rennen.“ „Ah! Rennen mögen wir net! Wir können eigentlich sehr gut Rollschuhfahren.“ Sagt er: „Kein Problem, dann kriegt’s Rollschuhe!“ Gut, die Mäuse kriegen Rollschuhe. Der liebe Petrus ist zufrieden, geht nach einem Tag beim Kater Karlo vorbei und schaut, ob es ihm gut geht: „Und, Kater? Wie geht’s da?“ Sagt er: „Mir geht’s super!“ „Ehrlich? Gefällt’s d