In Australien gibt es jede Menge Jäger, logischerweise Aborigines tun nichts anderes als sich eben von der Jagd ernähren, und da kommt ein Journalist. Der denkt sich er macht eine Berichterstattung über dieses wunderbare Naturvolk. Sie sitzen alle nett um ihn herum, er geht zum Häuptling hin und sagt: “Ich brauch jemanden mit dem ich reden kann.“ “Haben wir unseren besten Jäger.“ “Ja, vielleicht mach ich das Interview gleich mit dem.“ Er setzt sich hin, sagt er: “Was war denn Ihr schönstes Erlebnis?“ “Mein schönstes Erlebnis... schönstes Erlebnis war als ich von meinen Nachbarn hat sich Tochter verirrt im Dschungel. Wir haben gesucht eine Woche lang, haben sie gefunden, und dann haben wir alle gemach Liebe mit wunderschöner Tochter von Nachbarn. Alle.“ “Achso, das kann ich nicht nehmen. Machen wir ihr zweitschönstes Erlebnis. Was war Ihr zweitschönstes Erlebnis?“ “Zweitschönstes... wir haben hier ja nichts, wir haben viele Schlangen, aber sonst haben wir das wir bisschen überleben Schafe. Und hat sich ein Schaf verirrt. Wir haben gesucht vier Wochen lang, haben gefunden Schaf, und dann haben wir alle gemacht Liebe mit Schaf.“ Denkt er sich: “Na Teufel, des kann i a ned nehmen.“ “Tschuldigung, noch eine Frage: was war denn ihr schlimmstes Erlebnis?“ “Mein schlimmstes Erlebnis? Als ich mich verlaufen hab.“