Ein deutscher Außendienstmitarbeiter ist unterwegs quer durch Österreich, und er kommt nach Tirol, er geht in ein Gasthaus und sagt: „Entschuldigen Sie, ich hätte mal ne Frage. Kann man hier auch nächtigen?" "Ja, Sie können da schon nächtigen, da gibts zwar a Menge Hotels, aber wenns unbedingt wollen können's auch bei uns schlafen. Die Zimmer sind sauber und es is natürlich viel billiger als im Hotel!" „Hätt’ ich mal ne Frage, ich komm aus Berlin und…ich bin da in Tirol oder?" "Sagt er: "Ja!" "Ähm…ich hätt’ da an ein Zimmer mit Liebe gedacht. Haben Sie dat auch?" Sagt er: "Ja, wir sind ja nicht ganz aus der Welt, des habn wir a. Das ist die Kathi im ersten Stock, nicht mehr ganz knusprig, 50 Euro." "Ah…jetzt muss ich nochmal betonen, ich komm aus Berlin, ich hätte da eher an Liebe mit nem Mann gedacht." Sagt er: "Ok, das habn wir a, des ist der Dieter, im zweiten Stock, 500 Euro. "500 Euro? Oh Backe das ist aber ein stattlicher Preis, wah?" Sagt er: "Ja wissen's, wir san a ganz katholische Gemeinde, der Bürgermeister mag des überhaupt ned, und der kriegt amal 100 Euro." "Ah verstehe, aber die 400 bekommt dann der Dieter?" Sagt er: "Na, 400 kriegt ned der Dieter weil wir san a katholischen Gemeinde, der Pfarrer mog des a ned, und der kriegt a 100 Euro, und dann ist es erm Wurscht." "Ah…" "Und bevors mich jetzt noch amal fragen i bin da der Wirt, i mog des a ned, i krieg a 100 euro, ned, damits mal klar is!" "Ah..verstehe, aber die 200 bekommt dann der Dieter?" Sagt er: "Na, die 200 kriegen der Sepp und der Louis, die müssen den Dieter festhalten weil der mag des ah ned...“