30.04.201800:01:12

9. FOLGE: WITZ 05 - NATIONALITÄTEN WITZ

Der Kärntner Landeshauptmann möchte wieder einmal eine Autobahn bauen, ein kleines Stückerl. Natürlich wird das nicht offiziell ausgeschrieben, sondern er lässt sich drei Bauunternehmer kommen: einen Polen, einen Italiener und einen Kärntner Bauunternehmer. Der Pole kommt rein, der Landeshauptmann sagt: „Das Stück, was kostet das?“ Der Pole sagt: „Ja, kostet 1 Millionen. Halbes Millionen Arbeitszeit, halbes Millionen Material.“ „Gut, danke. Ich muss mir die anderen noch anhören.“ Er lässt den Italiener hineinkommen. Der Italiener sagt: „Allora, kostet zwei Millionen. Eine Millionen Material, eine Millionen Arbeitszeit.“ „Ja, na, das klingt vernünftig, aber ich muss mir noch das dritte Angebot anhören. Gehen’s kurz raus.“ Kommt der Kärntner Bauunternehmer rein und sagt: „Ja, des kostet drei Millionen Euro.“ Sagt der Landeshauptmann: „Das ist aber schon ein bissl viel. Das müssen’s ma jetzt genau erklären.“ „Ganz einfach: A Mille für mi, a mille für di, und a Mille für Polen, damit er die scheiß Hockn macht.“