Wie wir alle wissen, unser Bubi-Kanzler, der Herr Sebastian Kurz, war ja jetzt grad bei der Frau Merkel. Das war aber schon der Rückbesuch. Die Frau Merkel war ja vorher schon mal in Wien und hat ihn besucht. Und sie haben selbstverständlich eine Fiakerfahrt unternommen. Sie saßen so, schweigend in ein Gespräch vertieft, und leider hat das Pferd was Schlechtes gegessen und hat unglaublich flatuliert. Hat also einen Furz von einer Dimension losgelassen, die die Welt noch nicht gesehen hat. Eine Dampfwolke, ein Gestank grauenvollen Ausmaßes! Herr Kurz hat gleich gedacht: „Ich bin der Gastgeber, ich muss mi entschuldigen!“ Und hat also zur Frau Merkel gesagt: „Frau Bundeskanzler, es tut mir entsetzlich Leid! Ich möchte mich wirklich entschuldigen, es tut mir Leid!“ Woraufhin die Merkel gesagt hat: „Macht ja nichts, junger Mann. I hob zuerst glaubt es war des Pferd.“