Zwei 82-jährige Steirer reisen am Wiener Gürtel herum und wollen es in den Etablissements nochmal krachen lassen. Sie haben einen ziemlichen hucken weil sie sich wahnsinnig viel Alkohol in die Venen gehaut haben, und gehen in ein Gürtler Etablissement und setzen sich an die Bar. Sie fragen natürlich nach „Gibts da auch Zimmer, kann man mit den Mädels irgendwas anstellen?“ Die Puff Mutti sitzt da und denkt sich: „Na Servas!“ Ruft den Pagen und sagt: „Kumm her amal do, siehst die zwei Bsuffs da vurn? Bitte richt ma Zimmer 2 und 3 vor, aber leg zwei Gummipuppen eine weil von de Bsuffs möcht ich meine Mädls schonen, die sollen ned an meinen Mädels da rumtun.“ Der Page richtet das Zimmer her, die zwei Herren gehen rauf ins Zimmer, treffen sich später im Taxi wieder. Sagt der eine: „Herst Karl, des war komisch bei mir…i glaub meine wor tot. Die hat keinen Zucker gmacht, nix, ich hab mich so bemüht und die hat sich ned amal grührt. Sagt der andere: „Herst Ferdl, bei mir wor es no komischer, i glaub meine wor a Hex…na wirklich, weil zuerst hab ich liebevoll am Ohr geknabbert, dann hab ich sie leidenschaftlich in den Hintern bissen, dann hats an Mordsdrum Schaß lassen, ist ausm Fenster ausse und hat mir die Zähne mitgnumma.“