Ein Pfarrer sitzt im Beichtstuhl, kommt eine ganz alte Frau her, ganz zittrig und er sagt: „Was kann ich tun für Sie? Sagen Sie mir was ist Ihr Problem?“ Sie sagt: „Ich hab ein Problem, ich möcht was beichten. Wissen Sie im Jahr 1945…die Wirrungen des Kriegs..klopft ein junger Franzose an meine Tür und fragt mich ob ich ihn verstecken kann. Ich hab gesagt: „Ja, natürlich würd ich das machen, aber nicht ohne Gegenleistung. Er muss 1 Mal am Tag mit mir Liebe machen, aber sowas von Liebe machen das sag ich Ihnen….und der junge Franzose der war gut beinand, hat gesagt des macht er gern. Und er ist auf das eingegangen….“ Der Pfarrer wird ungeduldig und sagt: „Also was wollen Sie mir jetzt eigentlich beichten, was ist eigentlich das Problem?“ Sagt die Frau: „Naja wissens, i hob eam noch nicht gsagt das der Krieg aus is.“