Josef und Maria sind auf Herbergsuche. Sie klopfen an der ersten Tür an, der Wirt macht auf und sagt: „Bitte?“ Sagt Josef: „Wir suchen eine Herberge für eine Nacht.“ Sagt der Wirt: „Hob i net.“ Er macht die Tür zu und die beiden gehen weiter. Sie klopfen wieder an eine Tür, der Wirt macht auf und sagt: „Bitte?“ „Wir suchen eine Herberge für eine Nacht.“ Sagt der Wirt: „Hob i net.“ Sie gehen weiter und kommen zu dritten Herberge. Der Wirt macht auf und sagt: „Bitte?“ Sagt Josef: „Wir suchen eine Herberge für eine Nacht.“ Sagt der Wirt: „Hob i net.“ Sagt Josef: „Entschuldige bitte, meine Frau ist hochschwanger!“ Sagt der Wirt: „Da konn i aber nichts dafür?!“ Sagt Josef: „Jo, aber i a net.“