Werner und seine Frau Ilse sind jedes Jahr am Flugplatz und schauen den Fliegern zu, weil das dem Werner so gut gefällt. Er sagt: „Ilse, i möcht a moi mit einem Hubschrauber fliegen. A moi. I tat so gern mit einem Hubschrauber fliegen.“ Sagt die Ilse: „Na, Werner, des is z’teuer! Des kostet 50 Euro und 50 Euro sand 50 Euro!“ Werner geht also nach Hause und ist ganz traurig. Nächstes Jahr wieder: „Geh, Ilse! Schau, i tät so gern mim Hubschrauber fliegen! Es ist so schön! I mog a moi, mog i mitfoahren!“ Ilse sagt: „Nein! Ganz sicher net! 50 Euro san 50 Euro!“ Das wiederholt sich jedes Jahr. Irgendwann ist der Werner 85 und sagt: „Ilse, i mecht a moi mit so einem Hubschrauber fliegen, es könnt mei letzte Chance sein!“ Die Ilse sagt: „Is ma wurscht, 50 Euro san 50 Euro! Des is ma vü z’teier!“ Der Hubschrauberpilot hört das mit und sagt: „Entschuldigen Sie, ich könnt Ihnen einen Deal anbieten. Sie können gern mit mir mitfliegen, kostenlos. Sie müssen nichts bezahlen, die einzige Voraussetzung ist, sie sprechen kein Wort während wir fliegen.“ Die beiden willigen ein, steigen in den Hubschrauber ein, er hebt ab und er fliegt seine ärgsten Manöver. Es ist total furchterregend, doch es kommt kein Ton von den beiden, obwohl sie eigentlich schon schreien oder speiben müssten. Als sie landen, dreht sich der Pilot zum Werner um und sagt: „Bitte des is ja a Wahnsinn! Das ist ja unglaublich! Sie haben ja wirklich kein Wort gesagt, obwohl i ois probiert hab!“ Sagt Werner: „Wissen’S i sog’s Ihnen wie’s ist, i hob ka Wort gsogt als die Ilse außegflogn ist, weil 50 Euro san 50 Euro.“