1991 war wohl das schlimmste Jahr für den Weltmeister 2010 im Mountainbike 2er Team. Damals wurde er von einem Bus überfahren und die Ärzte konnten sein linkes Bein nur mit viel Glück retten. Es brauchte zwei Jahre bis er wieder gehen konnte. Der Sport war aber schon damals sein Antrieb und vor allem seine Leidenschaft für das Radfahren.

Heute nimmt Jean Biermans große Schmerzen in Kauf, um krebskranken Kindern durch seine Rennen als Mountainbiker zu helfen. Er muss dafür seine Kraft gut verteilen.

Jean Biermans ist auf den zweiten Blick sicher mehr als nur ein gewöhnlicher Sportler.