Alles für die Mama - die besten Tipps für den Muttertagsstrauß

Super Nowak hat für Sie herausgefunden, wie die Blumen am längsten schön und frisch bleiben. Hier gibt‘s seine Tipps!

  • Blumen clever kombinieren: Rosen beispielsweise passen nicht zu Tulpen, da diese ihnen das Wasser wegtrinken. Auch die Kombination mit Märzenbecher und Hyazinthen ist für Rosen tödlich. Die beiden Blumenarten sondern einen Schleim ab, wenn sie angeschnitten werden. Am liebsten mag die Rose andere Rosen und klares Wasser.    

  • Große Vase: Quetscht man Mamas Blumen in ein zu kleines Gefäß, werden die Stängel beschädigt. Die Blumen können nicht mehr genügend Wasser aufnehmen. Für die Wasserzufuhr Blumen deshalb am besten immer anschneiden. 

  • Vorsicht vor Hausmitteln: Auch wenn Oma gern Zucker ins Blumenwasser gegeben hat, um den Strauß länger frisch zu halten. Zu viel Zucker beschleunigt den Alterungsprozess. Das Zuckerwasser ist idealer Nährboden für Bakterien. Auch die Kupfermünze in der Vase tötet keine Pilze ab. Lieber auf handelsübliche Blumen-Nährstofflösungen zurückgreifen.

  • Warmes Wasser: Die ideale Temperatur liegt bei 25 bis 35 Grad.

  • Stiele entblättern: Alle Blätter, die ins Blumenwasser ragen, lassen die Blumen schneller faulen.

  • Obst lässt Blumen altern: Früchte verströmen das Reifegas Ethylen, das die Alterung der Blumen beschleunigt.

"Super Nowak - Der Held der Konsumenten"
Donnerstag, 07.05.2015
21:30 PULS 4
auch in HD und online