Fotografin: Patricia Weisskirchner

Fotografin Patricia Weisskirchner macht gerne Yoga und liebt es zu Reisen. Die Wandelbarkeit, Mut und Körperbewusstsein sind ihr bei einem Model besonders wichtig.

Name:  Patricia Weisskirchner
Alter:  37
Herkunft:  Österreich
Laufbahn:  unter anderem: Studium an der Universität für angewandte Kunst in Wien, Master Degree Kultur- & Medienmanagement, Studienaufenthalte in New York & Helsinki, seit 2005 freie Fotografin in Wien, Zusammenarbeit mit zahlreichen österreichischen Magazinen, seit 2012 in Zürich und Wien
Hobby:  Yoga, Laufen, bildende Kunst, Literatur, Reisen
Lieblingsmodel:  Alana Bunte, Crista Cober, Amanda Welsh, Saskia de Brauw
Deine positiven Eigenschaften: **** neugierig, gut organisiert, begeisterungsfähig
Deine negativen Eigenschaften:  ungeduldig, selbstkritisch, manchmal an zu vielen Dingen gleichzeitig interessiert.

Was bedeutet es für Dich im Rahmen von „Austria’s next Topmodel“ zu fotografieren?
Ich freue mich auf ein herausforderndes und nicht kalkulierbares Shooting mit neuen frischen Gesichtern.

Welche Eigenschaften muss ein Topmodel mitbringen um bei Dir einen guten Eindruck zu hinterlassen und um es Deiner Meinung nach weit zu schaffen?
Wandelbarkeit, Mut, Selbstbewusstsein, Körperbewusstsein, Ausdruck, Charakter, Höflichkeit, Freude an der Sache

Was erwartest Du Dir von einem Topmodel wenn es vor Deiner Kamera steht?
Das er/sie sich ohne Probleme an die Situation anpassen kann, die Stimmung, die für die Bilder gesucht ist durch Ausdruck und Bewegung transportiert und mit dem Team gemeinsam an einem guten Ergebnis interessiert ist.

Was macht Dir an Deiner Arbeit am Meisten Spaß?
Die abwechslungsreiche Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Menschen in den unterschiedlichsten Situationen mit dem Ziel ein spannendes Ergebnis in Form von Bildern zu erreichen.

Welchen Tipp würdest Du potentiellen Bewerbern und angehenden Models mit auf den Weg geben?
Ich glaube ganz wichtig sind Offenheit und Neugier, Höflichkeit, Spaß und Interesse an der Sache. Angehende Models sollten versuchen möglichst viele Chancen zu nutzen immer wieder neue Dinge auszuprobieren um dem Kunden viele Facetten bieten zu können.

Etwas was Du immer schon einmal machen wolltest? Traumfotoshooting?
Ich mag die Herausforderung, interessante Menschen zu porträtieren. Das Porträt als Versuch die Persönlichkeit mit der Kamera einzufangen, und das im Idealfall ohne Zeitdruck.