Teilen
Bist Du deppert!

Die etwas fragwürdigen FamilienApps der Bundesregierung

Staffel 5Episode 1

Ein Leben ohne nützliche Apps ist heute kaum noch vorstellbar. Diesen Gedanken hat auch die österreichische Bundesregierung gefasst und die "FamilienApp" ins Leben gerufen. Sie soll Eltern bei der Erziehung helfen und kostete in der Entwicklung rund 200.000 Euro. Und das, obwohl nur wenige Jahre zuvor eine App namens "HELP4BABY" mit denselben Funktionen auf den Markt kam - ebenfalls im Auftrag der Bundesregierung und für nur 25.000 Euro. Ja, da haben sich die SPÖ und die ÖVP wohl nicht so ganz abgesprochen gehabt. Das Resultat? Viel verschwendetes Steuergeld für nichts.