Teilen
Buzz

Darauf ist beim Weihnachtsbaum-Kauf zu achten!

Schnelle Suche.

Dieser Eine gefällt.

Er wird aufgestellt, vertrocknet

und schon wieder weggeschmissen.

Millionenfach erleiden Tannen, Fichten & Co. jährlich dieses Schicksal.

Wenn schon Weihnachtsbaum, dann aber korrekt.

Wir haben Tipps für den richtigen Weihnachtsbaum-Kauf.

Auf regionale Herkunft achten.

Ein importierter Baum ist ökologisch betrachtet eher schlecht.

Weite Transportwege, keine Unterstützung unserer heimischen Anbieter und meist auch nicht mehr so frisch.

Öko-Siegel:

Auch Weihnachtsbäume haben Öko-Siegel.

Wenn man sichergehen will, dass der Baum aus einem nachhaltigen Anbau stammt, sollte auf das Siegel achten.

Haltbaren Baum kaufen:

Die Nordmanntanne ist sehr beliebt.

Sie hält lange und nadelt nicht. Ist allerdings teurer als zB. eine Fichte.

Achte auf einen frischen Schnitt.

Das kann man an der Schnittstelle feststellen.

Diese sollte hell, fast schon weiß sein.

Baum mit Ballen kaufen:

Wirklich nachhaltig sind Bäume, die nach Weihnachten nicht entsorgt werden müssen.

Als Kübelpflanze können sie den Balkon oder die Terrasse schmücken.

Oder er wird einfach in den Garten gepflanzt.

Die Verwertung:

Auf die Verwertung zu achten ist das A und O.

Viele Gemeinden haben zentrale Sammelstellen.

Mit einem Garten kann man den Baum selbst verwerten.

Zerhäckselt auf den Humus.

Alternativ können die Zweige als Frostschutz für empfindliche Pflanzen dienen.