Teilen
Café PULS

Unwetter in Kärnten: Soldaten entkommen nur knapp einer Katastrophe

Im Lesachtal werden dem Bundesheer die Aufräumarbeiten fast zum Verhängnis. Hier entkommen Soldaten heute nur knapp einer Katastrophe. Während der Hilfsarbeiten brechen diese riesigen Felsbrocken ab und stürzen auf die Straße. 40 Soldaten können sich in letzter Sekunde noch retten. Das Lesachtal ist nach wie vor von der Außenwelt abgeschnitten. Der Sturm ganze Waldflächen niedergemäht. Auch hier müssen die Bewohner weitgehend ohne Strom ausharren.