Teilen
Café Puls

Nach Unwetter: Drei Kinder tot aus Haus geborgen

Die schweren Unwetter in Italien haben auf Sizilien zwölf Menschenleben gefordert. Taucher bargen in der Nacht auf Sonntag bei einem "dramatischen Einsatz" neun Leichen aus einem überfluteten Landhaus auf Sizilien, wie die Feuerwehr auf Twitter mitteilte. Das Unglück ereignete sich demnach in Casteldaccia unweit von Palermo. Ein weiterer Toter wurde im sizilianischen Vicari gefunden. Zudem bargen Feuerwehrleute in der Provinz Agrigent die Leichen von zwei Personen, deren Auto von einem Hochwasser führenden Bach mitgerissen worden war.