Teilen
Café Puls

Auftraggeber der Razzia im BVT sagt im U-Ausschuss aus

Will FPÖ-Innenminister Herbert Kickl mit aller Gewalt den österreichischen Verfassungsschutz blau färben und verdeckte Ermittlungen im rechtsextremen und FPÖ-nahen Umfeld verhindern? Diese Fragen schweben über dem BVT-Untersuchungsausschuss, der heute und morgen seine vorläufigen Höhepunkte erreicht. Knapp vier Stunden wird heute der Generalsekretär des Innenministeriums gegrillt - jener Mann, der verantwortlich für eine höchst umstrittene Razzia ist.