Teilen
Café PULS

Chef des Verfassungsschutzes widerspricht Kickls Generalsekretär

Warum wurde der österreichische Verfassungsschutz Ende Februar Ziel einer Hausdurchsuchung? Kritiker werfen dem FPÖ-geführten Innenministerium eine politische Umfärbeaktion vor, mit dem Plan verdeckte Ermittlungen in rechtsextremen und FPÖ-nahen Kreisen zu verhindern. Im BVT-Untersuchungsausschuss muss heute Verfassungsschutz-Chef Peter Gridling aussagen - und widerspricht einem brisanten Punkt Herbert Kickls Generalsekretär.