Teilen
Sehr witzig!?

15. Folge: Witz 11

Staffel 1Episode 1527.09.2022 • 03:15

Zum Arzt kommt ein Mann und sagt: „Herr Doktor, i hab seit geraumer Zeit da

so einen stechenden Schmerz in der Leisten. Waß ned was das ist, es ist sehr

unangenehm.“ Naja der Arzt sagt: „Machen Sie sich frei.“ Untersucht ihn,

drückt ein bisschen ab und sagt: „Naja, kann eigentlich nicht wirklich was

feststellen. Beobacht’ ma’s ein paar Tag’, kommen’s wieder in einer Wochen.

Vielleicht hat sich’s ja dann gebessert.“ Nach einer Woche kommt der wieder

aber nichts hat sich gebessert, sagt: „Herr Doktor es ist furchtbar! Es wird

immer schlimmer. Egal ob ich sitze oder stehe oder gehe, immer hab ich so

einen stechenden Schmerz da in der Leiste.“ Sagt der Arzt: „Na da muss ich

Sie zu einem Spezialisten schicken weil da bin ich überfragt.“ Schickt ihn zu

einem Spezialisten, auch dem erzählt er: Es ist ganz egal welche Haltung er

einnimmt, er hat diesen stechenden Schmerz in der Leiste und das könnt’ ma

jetzt no a Zeit lang mit verschiedene Ärzte fortführen aber jedenfalls sagt

dann der Spezialist: „Es hilft nichts, also nach dem was ich gesehen habe

fürchte ich das Einzige was hilft ist amputieren. Da werden wir Ihnen die

Geschlechtsteile amputieren müssen.“ Sagt er: „Ja gut, wenn sonst nichts

hilft.. und ich halt’ diesen stechenden Schmerz da einfach nicht aus in der

Leisten. Mach ma des halt.“ Die Operation verläuft grundsätzlich gut, es gibt

keine Komplikationen. Wie er dann wieder heraußen ist, fühlt er sich

natürlich ein bisschen komisch, die Hosn glacklt und jetzt denkt er sich: „Na

geh ich zum Schneider und lass mir eine neue Hose anmessen.“ Und der

Schneider fragt ihn: „Ja sagen Sie, sind Sie eigentlich Linksträger oder

Rechtsträger?“ Und des ist ihm jetzt doch unangenehm weil er ja gar nicht

mehr Träger ist und der sagt: „Naja, wieso müssen’s denn das wissen?“ Sagt

er: „Na, na des is ned ohne. Weil wenn Sie Linksträger sind und ich mach

Ihnen eine Hose für einen Rechtsträger, dann haben’s so an stechenden

Schmerz...“